Chronik der Minskfeten

Wer kennt es nicht, das Überlegen beim Bilderbetrachten - das war bei der Minskfete in Biendorf, also 1995. Oder vielleicht 1996? Oder 1994? Inzwischen waren schon fast zwei Dutzend Treffen, da ist es schwer, den Überblick zu behalten.

Deshalb hier zum Nachschlagen die Chronik der Minskfeten und davor organisierten Treffs, beginnend nun nach freundlichem Hinweis aus Celle schon vor dem ersten Treff bei Fiebigs:
 

Jahr

Ort

Highlights

1988

Stralsund

Uwe feiert Geburtstag und viele kamen, manche sogar aus Ungarn ohne Adresskenntnis. Gott sei Dank hat uns die Polizei geglaubt, daß wir unheimlich wichtige Nachrichten aus dem Bruderland hatten - dabei wars nur eine Wassermelone im Rucksack!

1989

Wilhelmshorst

Die Idee der Minskfete wird geboren und verfolgt uns seitdem schonungslos.

1990

Neddemin

Unbestritten die erste echte Minskfete (so gewollt und geplant). Fete auf dem Bauernhof mit Kleintierzoo. Außerdem Ottos flotter Käfer und Diashow (wie damals bei der FEF-Show).

1991

Büttelkow

Kiwitrinken im Straßengraben und Frühstück auf dem größten Balkon Deutschlands. Außerdem Fetzers Westauto und die Fischerchöre bei Nacht.

1992

Wutha-Farnroda

Neuer Teilnehmerrekord. Erst Kampfsingen, dann vereintes Kampftrinken.

1993

Biendorf

Parkplatznot und Zeltstadt im Dorf ("Die paar Autos werden wir schon unterkriegen." sagte der Vermieter von Richters und rieb sich dann verwundert die Augen.)

1994

Wilhelmshorst

Hindernislauf um die Baugrube, jeder packt mit an. Außerdem ständig irgendwelche Autos kaputt. Neu: Gruppenfoto mit Gartenzwerg.

1995

Lychen

Nostalgiefete in der Bungalowsiedlung. Bruses haben alles im Griff.

1996

Warnow

Klassische germanische Verteidigungsmaßnahmen wie die Wagenburg und taktisches Geschick sorgen für eine friedliche Feier mit frisch gezapftem Faßbier (von Onkel Peter aus der Kneipe).

1997

Frömmstedt

Lady Di ist tot und alle feiern trotzdem. Warum auch nicht, bei so tollen Liederheften?

1998

Celle

Der Autor ist auf Drittberichte angewiesen, die hiermit freundlichst eingefordert werden.

1999

Völkshagen

Urige Fete auf urigem Gehöft. Wetter top, Vorbereitung auch, sicher gibt es irgendwann einmal tolle Gruppenfotos im Internet zu bewundern (wenn mir mal einer eins schickt ...)

2000

Schwerin-Mueß

Fast familiäres Treffen wegen 1) schlecht Wetter, 2) schon wieder im Norden, 3) war schon bei Janas & Michas Hochzeit in Warnow, 4 ???. Egal, die da waren, hatten trotz viel Regen viel Spaß (auch wenn bei Bischoffs teilweise der Wasserstand im Zelt umgekehrt proportional zur Stimmungslage wuchs).

2001

Jena

Tolle Fete mitten im Wald mit Spitzenwetter, vielen, vielen Gästen und als Stimmungshöhepunkt russische Volkstänze um Mitternacht.

2002

Gernrode

Durch höhere Gewalten - sprich Hochwassergefahr in Wolmirstedt - Ausweichfete mitten im Harz. Klasse Wetter und guter Ort, aber wenig Teilnehmer. Trotzdem lustig, vor allem Alex' Allwetterponcho ...

2003

Gosen

Minskfete im ehemaligen Stasi-Objekt, sehr kultig, toll vorbereitet.

2004

Barleber See

Begegnung in der Jugendbegegnungsstätte, zum Glück ließ uns das Wetter auch mal zum Baden kommen. Bewundernswert: Heidis Campinghärte und Voncis heroische Toleranz zu den Wespen.

2005

Bremerhagen

Mal wieder Ostseenähe mit Planwagen und Ferienlageratmosphäre.

2006

Naunhof

Das Wetter hielt leider nicht mit dem tollen Umfeld im Freizeit- und Bildungszentrum "Grillensee" mit. Trotzdem ein super Wochenende mit Grillfest und Frühstücksbuffet – unsere internationalen Gäste aus Japan und Russland waren begeistert.

2007

Niederfinow

Schnell organisierte Ersatzfete mit schönem Wetter und leider ziemlich geringer Beteiligung.

2008

Burg Hohnstein

 

2009

Eurocamp Helenesee

Kurz vor Polen (bei Frankfurt/O.) ließ es sich herrlich entspannen - u.a. mit Sektgläsern im Helenesee.

2010

Lubmin

Schönes Wochenende im Knirk, trotz teils heftigen Regenschauern.

2011

Friedrichsbrunn im Harz

Mal ein Gruppenfoto.

2012

Berlin, FEZ Wuhlheide

Großer Jugendtreff mit geduldeten Eltern ... Gruppenfoto.

2013

Cloppenburg

Tief im (Nord)Westen war die Teilnehmerzahl nicht ganz so groß - diejenigen, die die Anfahrt nicht scheuten, hatten viel Spaß bei traumhaftem Wetter in einem tollen Haus "fast am See".

2014

Kirschtal

Eine Minskfete der Superlative - länger und südlicher als jede vorher. Das Waldhaus, die Gegend, die Weinprobe, die Eventschlachtung etc. etc. entschädigten vollends für jeden der vielen gefahrenen Kilometer.

Die 30 kommt langsam in Sichtweite ...


[Zurück zur Homepage]
Geändert am: 6.10.2014. Kommentare an den Autor.